Bevor wir zur Praxis übergehen, sollten wir uns kurz mit den Grundsätzen
zum Thema "Witz", "Witze" und "Humor" beschäftigt haben.

Definition: Definition

Definition
[lateinisch] die, Philosophie: die Bestimmung eines Begriffs durch Angabe seiner wesentlichen Merkmale.
Die Realdefinition (Wesensdefinition) richtet sich auf die Wesensbestimmung eines Gegenstandes; zu ihrer Aufstellung werden der Gattungsbegriff (Genus proximus) und der artbildende Unterschied (Differentia specifica) angegeben (Aristoteles).
Die Nominaldefinition umgrenzt die Bedeutung eines Wortes.
I.Kant unterschied analytische Definition (Bestimmung eines Begriffs durch ein Erläuterungsurteil, das aussagt, was an Sinn im Begriff liegt) und synthetische Definition (Bestimmung eines Begriffs durch Eigenschaften, die nicht in ihm selbst liegen).

Definition: Witz

Witz
geistreicher Spaß, Scherz; die sprachliche Form des Komischen.
Im älteren Sprachgebrauch soviel wie "Verstand", "Klugheit", "geistreiche Schlagfertigkeit".
Seit dem 19. Jahrhundert bedeutet Witz meist die zum Bereich der Komik gehörende belustigend zugespitzte, sehr kurz gefasste Begebenheit.
Der scherzhafte Einfall des Witzes wirkt durch seine pointierte Wortprägung, die Benutzung von Klangähnlichkeit und Vieldeutigkeit der Wörter (Wortwitz), auch durch Kollision verschiedener Normbereiche (Situationswitz).
Anders als im gefühlsgetragenen Humor entwirft im Witz der Verstand einen zunächst unsinnigen Zusammenhang, entdeckt in ihm durch überraschende Pointe einen verborgenen Sinn und stellt damit überkommene Wertungen infrage.

Definition: Humor

Humor [lateinisch (h)umor "Flüssigkeit"]
früher allgemeine Gemütsbeschaffenheit, Stimmung, (gute oder schlechte) Laune;
geht auf die aus der Antike stammende Vorstellung zurück, dass die Temperamente auf dem Mischungsverhältnis der Säfte (Sekrete) beruhen;
seit dem 18. Jahrhundert verstanden als heiter-gelassene Gemütsverfassung inmitten aller Widerwärtigkeiten und Unzulänglichkeiten des Daseins. Volkstümlicher Humor ist bei allen Völkern reich vertreten. Humor in der Musik beruht meist auf spielerischer oder ironischer Imitation außermusikalischer Schallereignisse.

Quelle

Quelle: Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG, Brockhaus in Text und Bild